Sie können es nicht lassen: Renault will wieder in die Oberklasse

Der Duft des Luxussegments ist offenbar zu verführerisch. Renault, mit dem experimentellen Van-Coupé Avantime gnadenlos baden gegangen und mit dem Flaggschiff Vel Satis zumindest hierzulande weitgehend erfolglos,nimmt die Franzosen erneut Anlauf in der Oberklasse. “Ab 2011″, so lautet die Ansage aus Paris, “mischen wir wieder auf den Direktionsparkplätzen wieder mit.”

Anders als beim Van-Coupé Avantime und dem Stummelheck-Kombi Vel Satis wollen die Franzosen den Kampf gegen Mercedes E-Klasse und BMW 5er diesmal allerdings mit konventionellen Typen führen: Das bislang noch namenlose Top-Modell mit dem Projektcode L43 wird eine ganz normale Stufenhecklimousine.

Heute Seoul, morgen Paris: Auf Basis dieses Samsung SM5 will  renault bis nächstes Jahr seine neue Oberklasse-Limousine entwickeln.

Asien-Connection: Auf Basis dieses Samsung SM5 baut Renault bis 2011 ein neues Oberklasse-Modell

Weil Renault nicht ganz so verblendet ist, mit riesigen Stückzahlen zu rechnen und der Verkauf zum Beispiel in Deutschland gegen vehementen internen Widerstand erst vor wenigen Wochen beschlossen wurde, sparen sich die Ingenieure in Paris eine eigene Entwicklung. Stattdessen bedienen sie sich der hierzulande als Autobauer weitgehend unbekannten koreanischen Tochtermarke Samsung und nutzen deren mittlerweile sechs Jahre alte Limousine SM5 als Basis. Der asiatische Prunkwagen mit chromglänzendem und weit nach hinten gezogenen Scheinwerfern ist rund 4,90 Meter lang und fährt in Korea mit einem 140 PS starken Zweiliter-Benzinmotor vor. Zur Not passen unter die riesige Motorhaube aber sicher auch ein V6-Benziner und ein für Europa eigentlich unerlässlicher Dieselmotor.

Der Vel Satis-Nachfolger wäre für Renault übrigens nicht das erste Übernahme-Modell aus Korea. Auch der Geländewagen Koleos ist im Grunde genommen ein Samsung-Modell. Ob das ein gutes Omen ist? Eher nein: Denn mit weniger als 3000 Zulassungen im vergangenen Jahr zählt der Allradler zu den Kellerkindern des SUV-Segments.