Glamour-Fotografie mit Maybach-Modellen

"Berlin Stories" heißt das Foto, auf dem David LaChapelle eine ausschweifende Silvesterfeier im Stile der dreißiger Jahre inszenierte – mit einem Maybach Zeppelin DS 8 im Hintergrund.

"Berlin Stories" heißt das Foto, auf dem David LaChapelle eine ausschweifende Silvesterfeier im Stile der dreißiger Jahre inszenierte – mit einem Maybach Zeppelin DS 8 im Hintergrund.

"Exposure of Luxury" lautet der Titel des zweiten Bildes von David LaChapelle für Maybach; vor dem Auto das Model Daphne Guinness.

"Exposure of Luxury" lautet der Titel des zweiten Bildes von David LaChapelle für Maybach; vor dem Auto das Model Daphne Guinness.

David LaChapelle, amerikanischer Starfotograf und Regisseur, war kürzlich im Maybach Center of Excellence in Sindelfingen, dem neuen Stammsitz der Marke mit dem Doppel-M-Logo. Es war natürlich nicht der Zufall, der ihn ins Schwäbische verschlagen hatte, sondern ein neues Projekt der darbenden Daimler-Luxusmarke Maybach. Man wolle das Engagement für zeitgenössische Kunst verstärken, heißt es dazu in einer Mitteilung des Hauses, etwa durch die Zusammenarbeit mit Künstlern wie David LaChapelle. Resultat der Kooperation sind vorläufig zwei Fotografien mit den Titeln “Berlin Stories” und “Exposure of Luxury”. Auf dem einen Bild ist ein Maybach Zeppelin DS 8 aus den dreißiger Jahren zu sehen, den LaChapelle in seinem Fotostudie in Hollywood als Accessoire einer ausschweifenden Silvesterfeier inszenierte. Im anderen Bild spielt das aktuelle Sondermodell Maybach Zeppelin die Automobile Hauptrolle, im Vordergrund ist das Model Daphne Guinness zu sehen. Die Aufnahme entstand “in einem durch Buschfeuer zerstörten Gebiet”, wie es im Making-of-Video heißt – vermutlich also auch in Kalifornien. Beide Fotografien touren ab sofort mit den anderen Arbeiten von David LaChapelle durch Galerien und Museen. Jeweils eine Kopie erhält Daimler für die unternehmenseigene Kunstsammlung, die inzwischen schon mehr als 1800 Werke umfasst.



Einen Kommentar hinterlassen